Bekannte Zitate großer Dichter

bekannte-zitate-grosser-dichter

Berühmte Zitate, die von großen Dichtern oder anderen bekannten Persönlichkeiten geprägt wurden, geraten nur selten in Vergessenheit. Dies liegt einerseits daran, dass sich so manche Menschen die Mühe gemacht haben, die Zitate und Sprüche zu sammeln, diese aufzuschreiben, von Generation zu Generation weiterzugeben und sie irgendwann einmal zu veröffentlichen. Auch halten sich Zitate hartnäckig, weil sie untereinander erzählt werden. Oftmals werden Zitate großer Dichter beispielsweise dann herangezogen, um eine Einstellung zu untermalen, um etwas zu verdeutlichen oder um etwas zu belegen. Die Zitate, die von großen Persönlichkeiten geprägt wurden, stammen aus allen erdenklichen Zeiten. Zitate aus der Antike sind ebenso im Umlauf, wie moderne Aussprüche, die sich auf das aktuelle Geschehen in der Gesellschaft beziehen.

Welche Dichter prägten die Gesellschaft und das Leben?

Der französische Schriftsteller Antoine de Saint-Exupérie verfasste beispielsweise ein Zitat, welches auch heute noch in vielen erdenklichen Lebenssituationen verwendet wird. Vor allem, wenn nur die Oberfläche, nur das Äußere betrachtet wird, hört man nicht selten das Zitat: „Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar“. Auch der US-amerikanische Schriftsteller Mark Twain, der im 18. Und 19. Jahrhundert lebte und Kinder und Erwachsene nicht nur mit den Geschichten rund um die Abenteuer von Tom Sawyer begeistertet, prägte ein Zitat, welches pessimistisch denkenden Menschen gern entgegengebracht wird. Es lautet: „Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden“.

Der deutsche Theologe Dietrich Bonhoeffer wiederum prägte einst den Ausspruch: „Es gibt ein erfülltes Leben trotz vieler unerfüllter Wünsche“.

Berühmte Zitate aus der Weltliteratur

Besonders berühmt sind Zitate aus der großen Weltliteratur. Sehr häufig zitiert wird in diesem Zusammenhang der große Dichter William Shakespeare, denn es hieß in seinem Drama „Hamlet“: „Sein oder Nichtsein, das ist hier die Frage“.

Bildquelle: pixabay.com; Lizenz: CC0

Dies könnte Sie auch interessieren

  • Gespensterjäger im Feuerspuk
    "Gespensterjäger im Feuerspuk" ist ein 1994 erschienener Roman der deutschen Kinder- und Fantasyautorin Cornelia Funke. Das Buch stellt den zweiten Teil der insgesamt vierteiligen Geisterjäger-Serie dar, die vor allem Jungen zwischen acht und zehn Jahren...
  • Gespensterjäger auf eisiger Spur
    "Gespensterjäger auf eisiger Spur" ist ein Kinderroman der erfolgreichen, deutschen Autorin Cornelia Funke. Das Buch stellt den ersten Teil der sogenannten Geisterjäger-Serie dar, die von 1993 bis 2001 von der Autorin fortgeführt wurde und dabei insgesamt...
  • Das Verlies
    "Das Verlies" ist ein von Andreas Franz geschriebener und im Jahr 2004 veröffentlichter, deutscher Roman. Es handelt sich um den siebten Teil des Romanzyklus' rund um die Kommissarin Julia Durant, der seit dem Debüt Franz' mit "Jung, blond, tot" im Jahr...
  • Gezeichnete des Schicksals
    "Gezeichnete des Schicksals" ist der siebte Band aus der Reihe Midnight Breed der amerikanischen Autoren Lara Adrian. Der Roman erschien 2010 auf dem deutschen Büchermarkt, ein Jahr zuvor wurde das Buch bereits in den Vereinigten Staaten unter dem Namen...
  • Tiergeschichten
    "Tiergeschichten" ist ein Kinder- und Jugendbuch der Autorin Cornelia Funke, die ihr eine Reihe von kürzeren Geschichten zu einem gesamten Roman vereint. Das Buch erschien erstmalig im Jahr 1997 im deutschen Buchhandel und stellt nach den...